Glitter&Snow

Glitter&Snow

Selbstgemachte Schneekugeln als Platzkarten & Tischnummern

Schneekugeln zum Selbermachen sind altbekannt. Aber habt ihr schon einmal Schneekugeln als DIY Platzkarten oder Tischnummern gesehen? Genau. Als Platzkarten sind die kleinen Gläschen eine tolle Überraschung für eure Gäste und gleichzeitig ein Gastgeschenk und Souvenir an eure Feier. Ein bisschen Zeit und Muße muss man haben, um sie herzustellen. Aber es ist machbar und auf jeden Fall die Mühe wert.

Die Schneekugeln passen perfekt zu einer Winterhochzeit. Aber sie lassen sich auch zu anderen Jahreszeiten wunderbar einbinden. Wer sagt denn, dass es im Sommer nicht auch mal schneien darf?!

Hier findet ihr eine einfache Anleitung, die euch als Inspiration dienen soll.

Probiert etwas herum und findet euren ganz persönlichen Stil, eure ganz persönlichen Schneekugeln.

 



 


Platzkarten

 


Für die abgebildeten Schneekugeln als Platzkarten braucht ihr:

Gläser mit passenden Deckeln
destilliertes Wasser
Glitter
nach Wunsch Papier, um den Deckel zu bekleben + Klebestift
Korken
feste Folie (z.B. Overhead-Folien)
Messer / Cutter
einen wasserfesten und für Folien geeigneten Stift
Stoffband
Doppelklebeband
Heißklebepistole
Schere

 

 


So geht's



1. Falls der Deckel des Glases eine Aufschrift trägt, schlagen wir vor, diese mit einem rund ausgeschnittenen Papier abzukleben.

 

 

2. Schneidet mit dem Messer/Cutter von dem Korken ein ca. 1-1,5 cm langes Stück ab. Schneidet die Oberseite des abgschnittenen Korkenstücks quer ca. 5mm tief ein, so dass ein feiner Spalt entsteht.

 


 

4. Der Korken wird nun mit Heißkleber auf der Innenseite des Deckels mittig festgeklebt.

 

 

5. Schreibt mit dem wasserfesten Stift den Namen eines Gastes auf die Folie.

6. Schneidet den Namen rund aus. Achtet dabei darauf, dass das Folienstück noch Platz im Glas hat.

7. Die beschriftete Stück Folie platziert ihr nun in der Spalte im Korken, so dass es fest darin sitzt.

 


8. Füllt das Glas mit destilliertem Wasser und schüttet nach Belieben Glitter hinzu. Mit der Menge an Wasser müsst ihr etwas spielen: Es soll genug Wasser im Glas sein, dass oben keine große Luftblase zu sehen ist. Ihr könnt das Glas immer wieder öffnen und schließen, um die Wassermenge zu korrigieren. Fügt außerdem mehr Glitter hinzu, wenn es euch zu wenig "schneit".
Schließt den Deckel fest zu.


9. Beklebt den Rand des Deckels mit Doppelklebeband und zieht die Deckschicht ab.

10. Klebt nun das Stoffband um den Deckelrand und bindet eine Schleife.


Fertig!




Tischnummern

 


Für die abgebildeten Schneekugeln als Tischnummern braucht ihr:

große Gläser mit passenden Deckeln (ich habe ein Honigglas benutzt)
nach Wunsch Papier, um den Deckel zu bekleben + Klebestift
für Vorlagen: Drucker
Klebeband / Washi-Tape
weißer Stift, der für das Malen auf Glas geeignet ist
destilliertes Wasser
Glitter
weiße Perlen
Stoffband
Doppelklebeband
Heißklebepistole
Schere

 

 


So geht's


1. Falls der Deckel des Glases eine Aufschrift trägt, schlagen wir vor, diese mit einem rund ausgeschnittenen Papier abzukleben (siehe oben, Platzkarten).


2. Schreibt mit dem weißen Stift eure Tischnummer auf das Glas:

> Das Glas muss dabei auf dem Kopf stehen.

> Ihr könnt freihand zeichnen oder eine Vorlage nutzen. Hier könnt ihr eine Vorlage mit Zahlen herunterladen, die für ein Standard-Honigglas passen. Ihr könnt auch eine eigene Vorlage erstellen und ausdrucken.

> Wer eine Vorlage nutzt, schneidet die gewünschte Zahl aus und klebt sie mit dem Klebeband in die Innenseite des Honigglases. Washi-Tape eignet sich hier sehr gut, da es keine groben Spuren hinterlässt. Nach dem Bemalen, werden Klebeband und Vorlage entfernt.

> Die Farbe kann einen Moment brauchen, bis sie getrocknet ist. Achtet deshlab darauf, dass ihr keine frisch bemalten Stellen berührt. Wenn doch einmal etwas verschmiert, könnt ihr die Farbe mit Nagellackentferner wegwischen (in Abhängogkeit von eurem Stift).

 


3. Klebt mit dem Heißkleber die Perlen auf die Innenseite des Deckels. Achtet darauf, dass ihr das Glas noch zuschrauben könnt.

 

4. Füllt das Glas mit destilliertem Wasser und schüttet nach Belieben Glitter hinzu. Mit der Menge an Wasser müsst ihr etwas spielen: Es soll genug Wasser im Glas sein, dass oben keine große Luftblase zu sehen ist. Ihr könnt das Glas immer wieder öffnen und schließen, um die Wassermenge zu korrigieren. Fügt außerdem mehr Glitter hinzu, wenn es euch zu wenig "schneit".
Schließt den Deckel fest zu.


5. Beklebt den Rand des Deckels mit Doppelklebeband und zieht die Deckschicht ab.

6. Klebt nun das Stoffband um den Deckelrand und bindet eine Schleife.


Fertig!

 

 

 


Variationen

 

> Im Glas kann es verschiedene Dinge "schneien": Kunstschnee, große oder kleine Glitzer-Teilchen, Blümchen, Sterchen, Pailletten, alles in verschiedenen Farben.


> Variiert die feste Bestandteile in eurer Kugel: Plastikfiguren, Ringe, Modellbahnfiguren, laminierte Fotos usw.


> Überlegt, welche Glasform euch gefällt: groß, klein, dick, dünn, rund, konkav, konvex...


> Es gibt viele Möglichkeiten den Fuß/Deckel zu gestalten: mit Stoffband oder Paketschnur, mit Papier, Washi-Tape, Stickern oder ihr bemalt ihn.

> Selbstgemachte Schneekugeln mit goldenem Glitter eignen sich auch perfekt für Goldene Hochzeiten als Tischdeko oder als kleines Präsent.